[Notiz]: Ich mach mal ne Pause 

Vor kurzem noch der dritte Bloggeburtstag und neuen Elan angedeutet. Jetzt eine Blogpause. Wie passt das zusammen? Ganz einfach – es gibt gewisse Dinge im richtigen Leben, die eine Ausführung des Hobbys im Netz unmöglich machen beziehungsweise, dass ganze so in Stress ausarten lassen würden, dass es keinen Sinn macht, auf Zwang weiter zu machen. … Weiterlesen [Notiz]: Ich mach mal ne Pause 

[Lesetagebuch]: 02.07.2016 – Düsseldorfer Unterwelt gegen Literatur mit Weltkriegsbezug

Wie die Zeit vergeht Ist es schon wieder zwei Monate her, als ich den letzten Lesetagebucheintrag lieferte? Da kann man erneut nur den Kopf darüber schütteln, wie die Zeit in diesem Jahr verfliegt. In der Zwischenzeit war ich natürlich nicht untätig und habe die Bücher, die ich im letzten Lesetagbucheintrag angerissen habe, mittlerweile beendet. Eines … Weiterlesen [Lesetagebuch]: 02.07.2016 – Düsseldorfer Unterwelt gegen Literatur mit Weltkriegsbezug

[Rezension]: Thees Uhlmann – Sophia, der Tod und Ich (Hörbuch, ungekürzte Version)

Schön, Schön, Schön, Toll, Toll, Toll. Schnarren, dass ist das erste Wort, welches einem einfällt, wenn man Thees Uhlmanns Stimme beim Erzählen lauscht. Schnarrend gibt sie ihren Text von sich, immer in derselben Tonlage, kaum Betonungen der unterschiedlichen Sprechrollen, manchmal hastig, sprudelt der Text aus der Kehle des Erzählers. In bestimmten Passagen überschlägt sie sich … Weiterlesen [Rezension]: Thees Uhlmann – Sophia, der Tod und Ich (Hörbuch, ungekürzte Version)

[Elektronisch Lesen]: Blogparade Mein erstes Ebook oder Wie man dem Bücherchaos Herr wird

Blogparade: Mein erstes eBook Auf der Seite zum E-Book Festival wurde eine Blogparade ausgeschrieben, bei der man über sein erstes elektronisches Leseerlebnis berichten kann, wie man überhaupt zum elektronischen Lesen gekommen ist und was es am Leseverhalten geändert hat. Da mich das elektronische Lesen mittlerweile auch mehr als nur fasziniert, möchte auch ich über mein … Weiterlesen [Elektronisch Lesen]: Blogparade Mein erstes Ebook oder Wie man dem Bücherchaos Herr wird

[Rezension]: Peter Henning – Die Ängstlichen

Aufrechterhaltung des erarbeiteten Status Hanau, eine Kleinstadtidylle im Dunstkreis von Frankfurt, ist der Schauplatz verschiedener Dramen innerhalb der Familie Jansen und deren Sprösslinge. Alles beginnt mit einem riesengroßen Unwetter, welches über Hanau hereinbricht, wie der Weltuntergang. Dieses Unwetter spült dabei einige Sachen an den Tag, die vorher im Verborgenen lagen und so eine Dynamik in … Weiterlesen [Rezension]: Peter Henning – Die Ängstlichen

[Sonntagsleserei]: Mai 2016 oder Warum Lesen?-Über Mickey Maus zur Belletristik

Warum lesen?  Sandro Abbate hat auf seinem Blog Novelero einen lesenswerten Beitrag zu der Frage, warum er überhaupt liest, geschrieben. In bestimmten Punkten erkannte ich mich in diesem Text wieder und spürte ebenfalls das Verlangen, wie es andere Blogger schon vor mir taten (Verlinkungen sind in Sandros Beitrag zu finden) und auch noch tun, diese … Weiterlesen [Sonntagsleserei]: Mai 2016 oder Warum Lesen?-Über Mickey Maus zur Belletristik

[Rezension]: Erich Kästner – Pünktchen und Anton (Hörbuch, 2015)

Spannende Berliner Ansichten Das Erich Kästner gute Kindergeschichten geschrieben hat, sollte hinlänglich bekannt sein. Auch auf diesem Blog gab es schon Besprechungen zwei seiner Klassiker – „Emil und die  Detektive“ beziehungsweise „Das doppelte Lottchen“. Die Geschichte um Luise Pogge und ihren Freund Anton Gast in „Pünktchen und Anton“ wird beim Aufzählen der bekannteren Werke von … Weiterlesen [Rezension]: Erich Kästner – Pünktchen und Anton (Hörbuch, 2015)

[Sonntagsleserei]: April 2016 oder Gedanken zum Lesefreude schenken

Keine Links Da saß ich letzte Woche schon an meinem Beitrag für den Sonntagsleser, wollte ihn für dieses Wochenende vorbereiten und was passiert? Ich zerschieße mir alle Links, die ich gesammelt habe und konnte sie einfach nicht mehr wieder herstellen. Da packte mich der Frust und ich wollte den Sonntagsleser für April schon komplett in … Weiterlesen [Sonntagsleserei]: April 2016 oder Gedanken zum Lesefreude schenken