[Sonntagsleserei]: KW#13 März 2014

IMAG1254

Der Sonntag ist wieder da und damit auch wieder der Sonntagslesereigen. Initiiert wurde die Aktion von der Bücherphilosophin und jeder kann bei der Sonntagsleserei die Beiträge zusammentragen, die der Leserin oder dem Leser im Laufe einer Woche ans Herz gewachsen oder einfach nur aufgefallen sind.

Nachdem nun Leipziger Buchmesse und Indiebookday vorbei sind und der Welttag des Buches noch ein Weilchen weg, können sich die Buchblogger nun wieder vollends auf die Besprechungen konzentrieren. Davon gab es diese Woche wieder eine Menge, wovon sich diese Woche sogar ein paar Bücher gedoppelt haben.

Zuerst möchte ich euch das Buch Mr. Lamb präsentieren, dass beim Bücherstadtkurier vorgestellt wurde. Ein schwieriges Thema (älterer Mann brennt mit 11-Jähriger durch und das Verhältnis beginnt sich zu festigen) wird in diesem Buch behandelt und stößt mit seiner Art und Weise in der Besprechung nicht gerade auf Gegenliebe. Da mir vor ein paar Wochen die Besprechung von Mariki zu diesem Buch gut gefallen hat, habe ich mir das Buch zugelegt und es harrt meiner Beurteilung. Beim flattersatz wurde es ebenfalls schon rezensiert und für weniger gut befunden.

„Die sonderbare Buchhandlung des Mr.Penumbra“ von RobinSloan habe ich auf mehreren Seiten diese Woche gefunden. Besonders haben mir die Besprechungen bei Aig an taigh und bei der Horrorbiene gefallen.

Ebenso ein Doppel habe ich für das Buch „Das unerhörte Leben des Axel Woods“ von Gavin Extence gesehen. Da ich vor ein paar Tagen eine Leseprobe zu diesem Buch in der Hand hatte und diese mich von der ersten Seite an umgehauen hat, werde ich dieses Buch wohl demnächst auch mal lesen. Die zwei Besprechungen klingen jedenfalls vielversprechend. Ich habe sie bei hasewue und lesen und mehr gefunden.

Eine sehr ansprechende und begeisterte Besprechung zu dem Buch „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von David Levithan habe ich bei Literatwo gesehen. Ein spannendes Thema und ein Buch, dass man sich vormerken sollte.

Zwei anstrengende Bücher, die diese Woche vorgestellt wurden, möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Die Themen sind zwar unterschiedlich und auch die Art und Weise, wie die Bücher aufgebaut sind, doch wie man an den Besprechungen sehen kann, sind beide keine leichte Kost. Die Rede ist von „Ein Regenschirm, den man nicht so leicht vergisst“ von Will Self und bei Literaturundfeuilleton vorgestellt und „Dieser Mensch war ich: Nachrufe auf das eigene Leben“ von Christiane zu Salm und bei Mara von buzzaldrins vorgestellt.

Zu guter Letzt noch etwas für die Kleinen, vorgestellt vom Bücherstadtkurier. Das Buch „Der gute Wolf und andere Tiergeschichten“ stellt dabei so manches Klischee, was man sich über gewisse Tiere im Tierreich aufgebaut hat, auf den Kopf und gibt den Kindern in die Hand, dass man nicht vorschnell urteilen und seinem Gegenüber ein wenig Zeit gewähren sollte, damit man sich eine Meinung über die- oder denjenigen machen kann.

Ich wünsche euch allen einen schönen, lesereichen Sonntag und viel Spaß bei der Lektüre, an der ihr alle gerade sitzt. Für die, die schon eine Weile mitlesen. „Der Kindheitserfinder“ ist abgeschlossen und neues kann begonnen werden. Lasst euch überraschen ;-)

11 Kommentare zu „[Sonntagsleserei]: KW#13 März 2014

Gib deinen ab

  1. Schön, dass Du wieder mitmachst :) Und Du hast so viele interessante Links gesammelt. Über den Roman „Mr. Lamb“ habe ich schon einiges gehört, nicht nur gutes allerdings. Ich hab ihn schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf dem Kindle, aber bisher irgendwie nie gelesen. Meinen digitalen SuB vergesse ich leider viel zu schnell.
    Hast Du das Buch denn mittlerweile schon angefangen?

    Hab einen schönen Sonntag,
    Katarina :)

    Liken

    1. Hallo Katarina, bisher liegt es noch da und wartet, da noch ein paar Leseexemplare abgearbeitet werden, aber es dauert nicht mehr lang ;-). Dir auch noch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim durchstöbern :-)

      Liken

      1. Dann bin ich mal gespannt, wie das Buch bei Dir abschneidet. Ich werde mich auch bald dran machen es zu lesen. Dann können wir uns vielleicht nochmal drüber austauschen. LG, Katarina :)

        Liken

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist - Romancier - Bedenkenträger

books and phobia

- Mit Büchern gegen Depressionen & Phobien

Bücher

Bücherblog mit Leidenschaft

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

Nacht und Tag

Literaturblog

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

Literatur.denken

von Samuel Hamen

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: