[Notiz]: In eigener Sache – Interview auf Literaturschock.de

5 Gedanken zu “[Notiz]: In eigener Sache – Interview auf Literaturschock.de”

      1. Nicht nur mts mts mts, sondern auch boing boom tschak. 😀

        Seit der Computerwelt-LP bin ich Kraftwerk- und Elektro-Fan (1981 war das wohl – hab schon ein paar Jährchen aufm Buckel). Und als es Mitte der Achtziger dann in Sachen House und Techno (vermischt mit etwas Wave und EBM) so richtig losging, hab ich erst mein Taschengeld, später das Azubigehalt und danach in Teilen das Gehalt in Platten eingetauscht. 😀 Bis 1991 eher noch querbeet, dann die etwas abgefahreneren Trancetracks (bevor diese Schiene in den Kommerz abgestürzt ist), später eher das, was man etwa mit Progressive Techno und Elektro beschreiben könnte. Bis ich dann irgendwann ruhiger wurde, in den letzten 15 Jahren hab ich die Musikszene nur noch sporadisch verfolgt.

        Meine Bandbreite ist ziemlich groß, angefangen bei Air, Anne Clark, Yello über Orbital, The Orb, LFO, Derrick May, Joey Beltram, Underground Resistance, Jeff Mills, Richie Hawtin, Sven Väth, Hardfloor, Hell, Dave Clarke, Underworld, Daft Punk, Anthony Rother, I-F, Aphex Twin bis Mouse on Mars und und und – kann ich gar nicht wirklich alles aufzählen.

      2. Dann ist die Schnittmenge gar nicht mal so klein, wobei mein Einstieg andere waren und sicher auch dem von dir verschmähten Kommertrance angehörten (Blank&Jones ist das Stichwort) und rmb, Jam&Spoon mit ihrem Hands on Yello remix. An Aphex Twin habe ich mich erst vor zwei Jahren rab getraut und war erstaunt wie frisch seine „Ambient Works“ heute noch klingt.
        Joey Beltram habe ich auch vor zwei Jahren für mich entdeckt, aber sicher unter anderen Voraussetzungen als du, da er jetzt eher die ruhige Schiene fährt.
        Bei Daft Punk sagt mir nur ihre erste Platte „Homework“ zu. Der Rest war eher Pop.
        Bei mir gesellen sich in der Favoritenliste noch Redshape, Florian Meindl, Dominik Eulberg, Ellen Allien, Trentemøller u.ä. dazu… Sagen die dir etwas bzw. gefällt dir dieser Sound der „neueren“ Zeit auch?
        Gruß
        Marc

  1. Als Blank & Jones groß wurden, bin ich allmählich aus dem Plattenkaufen ausgestiegen. Bis 1998 war ich rege dabei, danach nur noch sporadisch.
    Von RMB hab ich zumindest eine Platte, an „These Sounds Do It Faster“ erinnere ich mich noch positiv. Die allererste Jam & Spoon fand ich genial, „Stella“, „Keep On Movin'“ und „My First Fantastic F.F.“, ebenso ihren Age-Of-Love-Remix – hab ich alles kürzlich erst gehört, weil ich momentan 1992er CDs im Auto höre.
    Aus dieser Zeit läuft grad „Spectrum“ (Metal Master Vol. 1) rauf und runter, damals der Oberhammer, absoluter Gänsehauttrack.
    Aphex Twin hat mich mit seiner ersten EP „Analogue Bubblebath“ umgehauen (war auch 91/92) – Electro meets dirty Progressive Techno. Höre ich immer wieder gerne. „Isopropophlex“ ist einer meiner All-Time-Favourites. Seine Ambient Works sind cool.
    Daft Punk – ja, nur „Homework“, für mich eins der besten Techno-Alben aller Zeiten. Dieser etwas dreckige, verzerrte aber dennoch melodiöse, mal housige, mal technoide Sound ist genial. „Discovery“ hab ich noch, taugt aber nur als Hintergrundberieselung.
    Ellen Allien kenn ich auch, die hat ja schon Mitte der Neunziger angefangen, da hab ich sie auch beim DJen live erlebt. Das neuere „Lover“ kenn ich noch, find ich gut. Ich hab ein paar BPitch-Control-Releases.
    Von Redshape kenn ich nur den Boiler-Room-Mix (diese Mixes gibt’s ja bei YouTube, da hör ich immer mal rein). Die anderen sagen mir nix. Hab grad mal „Orgon“ von Florian Meindl auf YouTube laufen, ist cool, eigentlich genau meine Musik. Aber bei der Masse den Überblick zu bewahren, ist wohl ziemlich schwer.
    Um ihn zumindest bei meinen eigenen Platten halbwegs zu behalten, hab ich vor Jahren angefangen, einiges zu digitalisieren und vor allem nach Jahren zu archivieren. Hab einiges auch in meinem Blog festgehalten, aber momentan fehlt mir die Zeit, damit weiterzumachen. Wenn es dich interessiert, einfach mal die Rubrik „Musik“ in meinem Blog anklicken und ein bisschen runterscrollen, da kommt das ganze Zeugs (bin gerade dabei, die Einträge aus meinem alten Blog ins neue rüberzuschaufeln).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s