[Rezension]: Breaking Bad (Fernsehserie)

4 Gedanken zu “[Rezension]: Breaking Bad (Fernsehserie)”

  1. Ich hab die Serie vor einigen Monaten zu Ende gesehen (als Collection auf BluRay gekauft und deshalb quasi auch am Stück geschaut). Ich bekam bei der zweiten Staffel Zweifel, ob mich das Ganze nicht bald langweilt, war aber erleichtert, dass sich die Serie danach meines Erachtens bis zum Schluss durchgehend gesteigert hat. Sehr gut fand ich als Figuren auch noch Gustavo Fring und – natürlich – Mike!
    Amüsant fand ich auch einen Vortrag von Donna Nelson, der wissenschaftlichen Beraterin der Serie, die erzählte, dass sie anfangs etwas überfordert war mit den Anfragen. Die Macher wollten wissen, wieviele Hektoliter an Ausgangsmaterialien man für soundsoviel Kilo Meth braucht…obwohl sie selbst doch immer nur im Milliliter-Maßstab arbeitet 🙂
    Dein Beitrag bricht übrigens etwas abrupt ab 😉

    1. Die zwei genannten Charaktere darf man natürlich nicht unterschlagen, vor allem Fringe. Ich hatte sie nur nicht weiter erwähnt, da ich nicht wusste, wie diese Figuren das Gesagte noch untermauern könnten.
      Mit abrupt meinst du das Fazit? Das war teilweise so gewollt – knackiges Schlusswort 🙂

      1. Ich mag präzise Schlussworte, aber irgendwie hat der begonnene Satz kein Ende: „Für mich persönlich eine der besten Serien aller Zeiten, bei der es schwer wird, diese zeitnah zu toppen. Um noch die Eingangsfrage zu“. Ich vermute, dass die Antwort auf die Eingangsfrage irgendwie verloren gegangen ist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s