[Notiz]: Blogparade – Wie liest du eBooks?

Ann-Bettina Schmitz fragt auf ihrem Blog „Lese-Ecke“ in einer Blogparade nach, wie man eBooks liest. Da ich seit einigen Wochen Dank Tablet und Smartphone dieses Medium für mich entdeckt habe, mache ich bei der Beantwortung der von Ann-Bettina gestellten Fragen gerne mit. In den Kommentaren kann gerne darauf eingegangen werden und wer an der Umfrage noch teilnehmen möchte, hat dazu bis zum 15.12. noch Zeit.

Frage 1:
Wie liest du eBooks – auf einem Reader, auf dem Tablet oder auf dem Smartphone?

Aus zeitlichen Gründen und auch wegen dem Komfort, es ständig dabei zu haben, meistens auf dem Smartphone. Tablet eher selten, obwohl es sich auf diesem etwas angenehmer lesen lässt. Ein Ebook-Lesegerät habe ich (noch) nicht, werde mir auch ersteinmal keins kaufen, da mit den schon genannten Gerätschaften vieles abgedeckt ist.

Frage 2:
Liest du eBooks nur beruflich, nur privat oder beides?

Meist privat. Beruflich habe ich einige Fachbücher, in denen ich aber direkt am PC blättere, da dass bequemer ist.

Frage 3:
Wie erfährst du von interessanten neuen eBooks?

Meist erfahre ich zufällig von neuen eBooks oder ich informiere mich bei Hardcover- Neuerscheinungen, ob diese auch als ebook verfügbar sind, wenn ich weiß, dass ich es nur einmal lesen möchte und es in der physischen Ausgabe nur den Schrank verstopft.

Frage 4:
Beeinflusst das Cover deine Kaufentscheidung?

Nein! Der Inhalt entscheidet.

Frage 5:
Wie viel bezahlst du normalerweise für ein eBook?

Allgemein beantwortet: Wenn es mich interessiert, ist es fast egal, wieviel ich dafür bezahle. Es sollte nur den Preis der Papierausgabe nicht übersteigen.

Frage 6:
Nutzt du eine Flatrate bei Amazon &Co zum Ausleihen von eBooks?

Da ich nicht so viel lese, dass es sich lohnen würde, gibt es hier ein nein.

Frage 7:
Leihst du eBooks in der Bücherei aus?

Diese Möglichkeit besteht in der Bücherei in meinem Wohnort leider nicht, wäre aber eine schöne Alternative zum Kauf.

Soviel zu meinen Antworten, nun bin ich auf eure gespannt. Lest ihr eBooks, ist das überhaupt eine Option für euch und wenn ja, was muss ein eBook für euch mitbringen, damit ihr es kauft?
Für 2016 kündige ich an dieser Stelle schonmal ein kleines Spezial an, da ich gerade verschiedene Formate anteste, die sich rein mit ebook- Veröffentlichungen beschäftigen.

4 Kommentare zu „[Notiz]: Blogparade – Wie liest du eBooks?

Gib deinen ab

  1. Lieber Marc,
    ich kann mir nicht vorstellen, auch noch Bücher auf irgendwelchen elektronischen Gerätschaften lesen zu müssen. Ich sitze für meinen Geschmack sowieso schon viel zu lange am tag vor einem Bildschirm, da ist es ganz wunderbar, einfach mal ein Buch in die Hand nehmen zu können. Umd zum Orientieren in der Geschichte brauche ich auch das Buch als Objekt: auf welcher Seite stand dieses oder jenes, rechts oder links, weiter vorne im Buch, in der Mitte oder hinten? Ich mag es, in die Bücher zu schreiben, ja sogar mit einem Markierer zu arbeiten oder Zettelchen hineinzukleben. Und wenn ich eine Buchbesprechung schreibe, möchte ich überhaupt und ganz und gar nicht, in einem Text herumscrollen müssen. – Und wenn Du dann noch schreibst, dass Du am Smartphone liest! Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein ästhetischer Genuss ist :-) – oder meine Augen sind schon ziemlich hinüber, kann natürlich auch sein. Also: Ich hoffe einfach mal, dass ich, solange ich lesen kann, meine Nase in ein gedrucktes Buch stecken kann.
    Viele Grüße, Claudia

    Gefällt mir

    1. Hallo Claudia,
      ja ja, die Orientierung im Buch, die geht tatsächlich flöten, insbesondere, wenn das Buch länger ist.
      Das Lesen auf dem Smartphone stört mich weniger, da das Display eine angenehme Größe hat.
      Ich bevorzuge eigentlich auch das Gedruckte und dann am liebsten Hardcover, aber alleine aus Zeitgründen (2 kleine Kinder und damit tagsüber kaum Zeit) komme ich meist nur abends zum Lesen und da mische ich gedrucktes oder ebook, jenachdem, was ich gerade lese.
      Was für mich das ebook als solches so spannend macht, sind die Möglichkeiten es zu nutzen. Man hat es immer dabei und man kann verschiedene Formate ausprobieren. Ich plane da für nächstes Jahr einen Beitrag darüber, vielleicht ist ja doch etwas für dich dabei.

      Viele Grüße
      Marc

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Marc,
    schön, dass du an meiner Blogparade teilnimmst. :)
    Ich bin schon total gespannt, was du nächstes Jahr über eBooks machen wirst.
    Ich stelle an eBooks dieselben Anforderungen wie an Print-Bücher. Mich muss erst einmal der Klappentext interessieren und neugierig machen. Dann wäre eine Leseprobe schön. Das Cover spielt bei meiner Kaufentscheidung auch keine großartige Rolle.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    Gefällt mir

    1. Willkommen auf meinem Blog,
      bin auch gespannt darauf, wie der Beitrag wird.
      Das Medium bietet spannende Möglichkeiten, die man mit einem gedruckten Werk so nicht bekommt.
      Gruß
      Marc

      Gefällt mir

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Lector in fabula

Blog für Literatur

Carolin M. Hafen

*it's the write thing to do

Linda liest

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Birgit Böllinger

Büro für Text und Literatur

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist - Romancier - bipolarer Bedenkenträger

books and phobia

- Mit Büchern gegen Depressionen & Phobien

Bücher

Bücherblog mit Leidenschaft

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

Nacht und Tag

Literaturblog

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

%d Bloggern gefällt das: