[Notiz]: Jahresrückblick erster Teil -Reflexion des eigenen Lesens

12 Gedanken zu “[Notiz]: Jahresrückblick erster Teil -Reflexion des eigenen Lesens”

  1. Hallo Marc,
    mir geht es momentan so, wie von dir oben beschrieben. Ich blicke auf einige angefangene Bücher, ein paar davon auch Rezensionsexemplare und habe momentan keine Lust, sie weiterzulesen. Die Motivation, wie ich sie noch vor kurzem verspürt habe, ist verflogen. Allerdings tue ich mich auch mit dem Thema „ein Buch abbrechen, weil es so gar nichts meins ist“ momentan noch recht schwer, daran muss ich definitiv arbeiten! 🙂
    Liebe Grüße, Melli

    1. Hallo Melli,
      ja, das Abbrechen und Loslassen ist nicht einfach. Um sich aber nicht selbst im Weg zu stehen und um das Lesen nicht zu erzwingen, muss man es lernen. Vorsatz für 2016? 😉 Ich stehe da auch gerade erst am Anfang.
      Einen schönen Sonntag wünsche ich.
      Marc

  2. Hallo Marc,
    das sind gute Pläne für das neue Jahr. Bei mir ist die Situation, das Empfinden und Wollen ähnlich.
    Beste Grüße, Philipp

  3. Ich lese mal mehr und mal weniger und nicht jedes gelesene Buch kommentiere ich auch auf meinem Blog. Doch auch ich habe viele Neuerscheinungen lesen wollen und bin daran beinahe gescheitert. Nun lese ich wieder das, was mich interessiert – hauptsächlich von deutschen Autoren.
    Liebe Grüße aus Dublin, Sandy

    1. Zu lesen, was einen interessiert und sich nicht von den Neuerscheinungen treiben zu lassen ist sehr erstrebenswert.
      Nicht jedes Buch in den Blog aufzunehmen schaffe ich noch nicht 😉
      Liebe Grüße aus Franken 🙂
      Marc

  4. Hallo Marc, gute Tipps für mehr Motivation habe ich leider nicht parat. Ich lese nur noch Bücher auf die ich wirklich Lust habe, häufig dann doch die Klassiker, weil die sich ja schon bewährt haben und ich mich auch für Geschichte interessiere. Also die aktuellen Bestsellerlisten gehen zu 95% an mir vorbei. Auftragsrezensionen mag ich zur Zeit auch nicht schreiben, weil man dann wieder so viele „Regeln der Kunst“ berücksichtigen muss und das Medium nicht spontan als Mittel zum Ausdruck verwenden kann. Ich wünsche dir für das neue Jahr alles Gute und viel Freude, auch beim Lesen. LG Alma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s