[Lesetagebuch]: 02.07.2016 – Düsseldorfer Unterwelt gegen Literatur mit Weltkriegsbezug

2 Gedanken zu “[Lesetagebuch]: 02.07.2016 – Düsseldorfer Unterwelt gegen Literatur mit Weltkriegsbezug”

  1. Oh, du liest den „Jungen im gestreiften Pyjama“ … eines meiner Lieblingsbücher und wahrlich nichts für sensible Leute, auch wenn nie etwas explizit ausgesprochen wird, weiß man doch, was gemeint ist und malt sich im Kopf alles selber aus. Ich bin gespannt, wie dein finales Urteil ausfällt, auch weil du als Vater sicher noch einmal einen etwas anderen Blick darauf hast wie ich kinderlose Person.

    „Eine Lektion des Meister Wu“ klingt sehr außergewöhnlich und du hast meine Neugier darauf definitiv geweckt.

    1. Beim Jungen im gestreiften Pyjama bin ich zwar noch nicht weit gekommen, aber das bisherige lässt einem schon den Hals zugeschnürt zurück… Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt. Es ist jedenfalls keine schlechte Idee, es aus Kindersicht zu erzählen. Das hat mir bei „Das Leben ist schön“ auch gefallen (dort zwar indirekt, eher auf kindlich aufbereitet)
      Die Lektion des Meister Wu lässt sich gut weglesen. Kann ich guten Gewissens empfehlen und das nicht, weil ich den Autor persönlich aus meiner Schulzeit kenne 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s