[Notiz]: Ich mach mal ne Pause 

Vor kurzem noch der dritte Bloggeburtstag und neuen Elan angedeutet. Jetzt eine Blogpause. Wie passt das zusammen? Ganz einfach – es gibt gewisse Dinge im richtigen Leben, die eine Ausführung des Hobbys im Netz unmöglich machen beziehungsweise, dass ganze so in Stress ausarten lassen würden, dass es keinen Sinn macht, auf Zwang weiter zu machen. Darunter würde die Qualität leiden und ihr keinen Spaß an den Beiträgen haben. Diese Pause wird ein wenig länger dauern und wahrscheinlich bis Ende September gehen. Das ich dabei die heiße Phase des deutschen Buchpreises und dem ganzen Drumherum verpasse – geschenkt. Ich fliege lieber mit meiner Familie nach Kanada und genieße die Flitterwochen mit meiner Frau und den Kindern (hier jetzt den Neidknopf hinzudenken). Ich verspreche euch, dass ich nach der Pause mit neuen Lektüreeindrücken und vielen Erlebnissen wieder einsteigen werde. Es soll eine Pause auf Sicht werden und kein Ausstieg aus dem Literaturblogleben in kleinen Schritten, dazu macht mir das hier zu viel Spaß und ich hoffe, dass ich euch mit meinen Beiträgen wenigstens ein bisschen begeistern kann/konnte. Vielleicht komme ich auch auf neue Ideen, die ich dann 2017 umsetzen kann? Daher auch meine Frage an euch an dieser Stelle: Was wünscht ihr euch, wenn ich wieder da bin? Wollt ihr etwas bei mir sehen, was ich noch nicht gemacht habe? Oder gibt es auch einfach etwas, was euch begeistert, irritiert oder einfach geärgert hat bei meinem Tun auf dem Blog? Über ein paar Rückantworten würde ich mich freuen. Ich werde sie spätestens im September wieder beachten – versprochen.


Auf bald.

11 Kommentare zu „[Notiz]: Ich mach mal ne Pause 

Gib deinen ab

  1. Eine wunderbare Zeit mit allem Drum und Dran! Bring Fotos und Bücher mit und wenn du im Herbst wieder einsteigst, dann so und mit den Themen, die dich interessieren, das passt dann schon. Liebe Grüße, Anna

    Gefällt mir

  2. Lieber Marc,

    natürlich wirst du fehlen, wenn ich meine Runden durch die Blogs drehe. Aber wie schon die anderen Kommentatoren betont haben: da Offline-Leben mit all seinen kleinen und großen Momenten und lieb gewonnenen Menschen hat stets Vorrang und der Blog läuft dir nicht weg (ja,auch die Leser nicht, wenn sie deinen Blog wirklich zu schätzen wissen).
    Genießt die Flitterwochen und lasst euch von Kanada beeindrucken! (Ich würde mich im Nachhinein über ein paar kanadische Impressionen freuen, da das Land auch noch auf meiner „Bucket List“ steht.)

    Was deine Blogzukunft betrifft, denke ich, kannst bzw. solltest nur du allein entscheiden, was sich hier finden soll. Schließlich soll nie eine Buchauswahl oder Rubrik dir das Gefühl geben, dass du es nur für die Leser und nicht für dich tust. Ich mag deinen Blog, wie er ist. Aber wenn du schon Wünsche hören möchtest: Mir haben deine Interviews sehr gut gefallen und ich kann mir gut vorstellen, dass du noch so manchen spannenden Austausch mit Autoren, Illustratoren, Übersetzern oder Verlegern führen würdest (wenn es die Zeit zulässt).

    Einen fabelhaften Sommer dir und deiner Familie!

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Gefällt mir

  3. Lieber Marc!
    Kanada…. der Neidknopf sprang schon vor dem Erwähnen desselben an. Kanada… oh wie schön… lasst Euch nicht von den Bären fressen und genießt die Zeit!

    Das schöne am Bloggen ist doch – es wartet auf einen. Also lass Dich nicht stressen.
    Ich freue mich, wenn Du wieder am Schreibtisch auftauchst und Schönes aus der Bücherwelt zu berichten weißt.

    Gute Reise!
    Mina

    Gefällt mir

  4. Lieber Marc,
    das reale Leben sollte, nein MUSS, immer Vorrang vor dem virtuellen haben, gleich, ob es berufliche oder familiäre Gegebenheiten sind, die dazu führen, für eine Zeit die virtuelle Welt zu verlassen oder dort weniger präsent zu sein.
    Mach dir keinen Stress, wir sind wieder dabei, wenn „Lesen macht glücklich“ wieder zurück sein wird. Jetzt aber ab nach Kanada und dort und anderswo alles Gute.
    Bis bald, Philipp

    Gefällt mir

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Carolin M. Hafen

*it's the write thing to do

Linda liest

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Birgit Böllinger

Büro für Text und Literatur

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist - Romancier - Bedenkenträger

books and phobia

- Mit Büchern gegen Depressionen & Phobien

Bücher

Bücherblog mit Leidenschaft

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

Nacht und Tag

Literaturblog

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

%d Bloggern gefällt das: