[Notiz]: Mein Klassiker und Überleitung zum „Projekt Dark Tower“

6 Gedanken zu “[Notiz]: Mein Klassiker und Überleitung zum „Projekt Dark Tower“”

  1. Lieber Marc, erstmal freue ich mich, dass Du immer ganz Ohr bist, wenn ich zu Aktionen aufrufe (das tut meinem Ego gar nicht gut – jetzt werde ich ein wenig größenwahnsinnig). Aber Scherz beiseite: Dein Beitrag war wirklich sehr animierend, was man an den tollen Kommentaren sieht. Und wenn so #MeinKlassiker bei Dir in ein Projekt mündet, dann ist doch das ein schönes Beispiel auch für Bloggervernetzung und gegenseitige Inspiration. Ich freue mich jedenfalls auf das Projekt … und mal schauen, ob ich dann 2017 auch mal wieder in den Stephen King Kosmos einsteige… LG Birgit

  2. Hallo Marc,
    zunächst einmal finde ich es hervorragend, dass du im Rahmen von Birgits Aktion King in den Fokus gerückt. Für mich zählt Kings Gesamtwerk schon zu den (zukünftigen) Klassikern. Und unabhängig davon, wie einem seinen Werke gefallen, kann niemand bestreiten, was er geleistet hat und dass er einer der größten Erzähler unserer Zeit ist.

    Dass du nun ein eigenes Projekt rund um den Dunklen Turm startest, finde ich toll und ich bin schon sehr gespannt, wer was dazu beiträgt. Ich selbst habe die Reihe ja noch vor mir, da ich zunächst noch andere ältere Werke des Meisters lesen muss (z.B.“Es).

    Viele Grüße und einen schönen 3. Advent wünscht dir und deiner Familie
    Kathrin

    1. Hallo Kathrin,
      ich verstehe auch nicht, wie man diesen Autor immer wieder versucht in die Ecke des trivialen zu schieben, denn das ist er beileibe nicht. Selbst einige seiner früheren Werke (z.B. Amok) sind immer noch sehr aktuell.
      Würdest du am Projekt mit teilnehmen?

      Liebe Grüße
      Marc

      1. Hallo Marc,

        nachdem du mich mit deinem Projekt so neugierig gemacht und motiviert hast, habe ich in den letzten Tagen mal ein bisschen gestöbert. Dabei habe ich entdeckt, dass der Scribner Verlag im Dezember die Dark Tower-Reihe im Schuber herausgegeben hat (ca.150€). Momentan kann ich mir das gute Stück wegen des Kaufverbots nicht gönnen, doch umso mehr werde ich es genießen, wenn ich mir den Schuber nach der Buchmesse gönnen kann (und werde). Du kannst dir also sicher sein, dass ich im Frühjahr mit der Reihe starten werde – und angesichts deiner Projektpläne wird die Lektüre für mich umso intensiver und spannender. Ich freue mich und danke dir, dass du mir durch dein Projekt dazu verholfen hast, ein lang aufgeschobenes Buchvorhaben in die Tat umzusetzen!

        Viele Grüße
        Kathrin

      2. Hallo Kathrin,
        da bin ich gespannt, was du zu der Reihe sagen wirst und freue mich, dass du mit an Bord bist. Eine kleine Vorwarnung zum ersten Band „The Gunslinger“: Das ist noch recht derb und zerstückelt in der Art der Geschichte. Es kann passieren, dass dieser Einstieg kein leichter wird. Aber ab dann ist es Stephen King pur. Ich wünsche dir schonmal viel Spaß damit.

        Gruß
        Marc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s