[Notiz]: Projekt Entschleunigung 2017

11 Gedanken zu “[Notiz]: Projekt Entschleunigung 2017”

  1. Hallo Marc,

    Gratulation zu deiner Entscheidung, 2017 keine bzw. weniger Bücher zu erstehen. Frage nicht, wie oft ich diesen Vorsatz schon gefasst habe … Mein E-Book-Reader ist zum Glück trotz der vielen ungelesenen Bücher nicht schwerer geworden. 🙂 Aber ich habe mir auch vorgenommen, mehr Bücher meines „SUB“ zu lesen, als neue Bücher zu kaufen.

    Meinen Vorsatz, 2017 die gesamte „Dunkle Turm“-Reihe von Stephen King zu lesen, setze ich schon brav um. Der erste Teil ist gelesen und ich bin schon mitten im zweiten Teil. Eigentlich wollte ich eine Pause dazwischen einlegen, aber der erste Teil hat mir schon gut gefallen, so dass ich gleich mal weitermache. Da bin ich also auf einem guten Weg.

    Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Vorsatz.

    LG, Susanne

    1. Hallo Susanne,
      ich bin auch gespannt, bis wann ich durchhalten werde und welche Blüten es treiben wird.
      Interessant, dass du „Der dunkle Turm“ erwähnst. Das wird mein zweites Projekt für 2017. Halt mal die Augen offen, dann kannst du gerne etwas beisteuern (Rezi, Erfahrungen mit den Büchern etc.)

      Liebe Grüße
      Marc

      1. Hallo Marc,

        du hast dir schon was vorgenommen. Bin auch gespannt, ob du es durchhältst. 🙂

        Gern steuere ich da was bei. Da im August 2017 die Verfilmung in die Kinos kommen soll, möchte ich bis dahin eigentlich alle Teile gelesen haben. Mal sehen, ob ich das schaffe.

        LG, Susanne

      2. Ja, es ist das erste Mal. Eigentlich bin ich ja schon lange ein Fan von Stephen King, aber an die Reihe hab ich mich nie ran gewagt. Warum kann ich heute nicht mehr sagen … Auf die Verfilmung freue ich mich auch schon.

  2. Ehrlich gesagt: Gar keine Vorsätze (außer vielleicht möglichst bald „Ymir“ zu lesen ;))! Ich mach mir dann nur ein schlechtes Gewissen, wenn es nicht klappt. Aber vornehmen kann man sich ja trotzdem was, und Entschleunigung wäre da ganz sicher ein wichtiger Punkt (wird bei mir aber nicht klappen). Realistischer Vorsatz: Mein blog ausbauen. Ich wünsche dir ein tolles Lesejahr, du hast dir ja einige „Brocken“ vorgenommen. Am Witzel bin ich leider gescheitert, Brilka schiebe ich auch immer weiter auf… aber der Büchergilde bleiben wir treu!

    1. Bei „Ymir“ bin ich gespannt, wie deine Meinung zu diesem Buch ist. Diesen Vorsatz hatte ich schon eine ganze Weile in mir, nun wollte er mal raus. Da kann man den Vorwand neues Jahr gleich mal nutzen, um es umzusetzen. Es wird schwer, besonders, wenn ich die ganzen Neuerscheinungen sehe, die wieder auf den Markt kommen werden. Aber ich werde standhaft bleiben, denn die ganzen Bücher, die bei mir im Regal stehen, sind ja nicht schlechter geworden seit ihrem Erscheinen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s