[Projekt Entschleunigung 2017]: Kein Blick in die Vorschauen

6 Gedanken zu “[Projekt Entschleunigung 2017]: Kein Blick in die Vorschauen”

  1. Lieber Marc,
    deinen Wunsch nach Entschleunigung kann ich sehr gut nachvollziehen. Durch meine langjährige Arbeit im Buchhandel bin ich es allerdings gewohnt, die Verlagsvorschauen durchzuackern und möchte es auch nicht missen. Die Freude am Entdecken ist einfach zu groß, und der Gedanke, ein wichtiges Buch zu verpassen, ist beunruhigend 😉 Für mich ist es wichtig, dass ich nicht jedes Buch gleich lesen muss, das ich meinen Lesern im Blog ankündige, sondern einfach meinen Interessen folge. Auf manche Bücher komme ich erst Jahre später zurück – wenn der richtige Zeitpunkt da ist. Meine Vorfreuden-Liste ist auch eine Gedächtnisstütze und hilft mir langfristig, dass nichts verloren geht. Jeder Blogger hat da sicher seine eigene Strategie. Von deiner Strategie der Entschleunigung träume ich auch des Öfteren! Sei tapfer und bleib bei deinem Vorhaben – ich bleib erstmal in meinem selbstgewählten Hamsterrad 🙂
    Liebe Grüße, Petra

    1. Hallo Petra,
      den Buchhändlerstandpunkt verstehe ich natürlich voll und ganz und auch mich reizt das Neue, manches werde ich auch auf meine Warteliste setzen. Doch so eine Entschleunigung tut auch mal gut. Danke für die aufmunternden Worte 🙂

      Liebe Grüße
      Marc

  2. Hallo Marc,

    ja, das berühmte Hamsterrad… Natürlich ist das eine immer enger werdende Spirale, die man im steigenden Tempo herabrutscht. In den letzten zwei Jahren sind einige davon abgesprungen – oder haben es versucht. Ich selbst sehe mir seit Jahren keine Vorschauen mehr an bzw. nur gelegentlich die Vorschauen von ein, zwei kleinen Verlagen, deren Kinder- und Bilderbücher ich schätze und die im Buchhandel zu wenig präsent sind. Alle anderen Vorschauen ignoriere ich, da sie mir das normale Stöbern in der Buchhandlung „ruiniert“ haben. Ich liebe es, in die Buchhandlung zu gehen, an den Regalen entlang zu spazieren und zu entdecken, was es alles neues und altes gibt. Als Buchblogger bzw. Blogleser ist man ja eh schnell über die gehypten Bücher informiert, doch mit Kennen der Vorschauen waren für mich beim Buchhandelsbesuch kaum noch Entdeckung mehr dabei – ich ging die Regale auf und ab und hatte alles schon irgendwo gesehen, wusste grob, worum es geht. Das hat mich auf die Dauer angeödet. Die Vorschauen zu ignorieren, hat nun dazu geführt, dass ich häufiger Bücher anlese und auch stärker die Regale von Genres berücksichtige, die ich seltener lese.

    Ich verstehe aber auch jene, die sich durch die unzähligen Vorschauen blättern, weil sie z.B. nach neuem Lesestoff von Lieblingsautoren suchen oder weil sie keine gute Buchhandlung vor Ort haben und deshalb lieber von zu Hause aus Bücher entdecken.

    Ich bin gespannt, wie dein weiterer Weg verläuft und wie die Entschleunigung dein Lesen und Kaufen verändert.

    Viele Grüße
    Kathrin

  3. Ich verstehe das Projekt sehr gut. Vor ein paar Jahren war es mir noch wichtig, Bücher kurz nach erscheinen zu lesen und zu rezensieren, aber irgendwann wurde mir klar, dass man da einfach nicht mithalten kann. Auch bei mir steht ein Haufen Bücher, die ich damals ganz, ganz dringend haben musste, aber bisher nicht die Zeit gefunden habe, sie tatsächlich zu lesen.
    Im Endeffekt ist es aber ja auch völlig egal, ob ein Buch nun seit 2 Tagen oder 2 Jahren erhältlich ist, an der Geschichte ändert sich nichts. Man kann sich da also durchaus ein bisschen Stress rausnehmen 🙂

    1. Leider habe ich mich nicht mehr ganz daran gehalten, die Sucht hat dann doch gesiegt, was ich auch noch in einen Beitrag ummünzen möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s