[Projekt Entschleunigung]: Der Gang zum Buchladen – Das Ende des Projektes?

4 Gedanken zu “[Projekt Entschleunigung]: Der Gang zum Buchladen – Das Ende des Projektes?”

  1. Ich finde, knappe vier Monate ohne Buchkauf sind eine sehr respektable Leistung. Außerdem kann man sein Geld für sehr viel sinnlosere Dinge als für Bücher ausgeben. 😉

  2. Ich finde es erst mal gut, dass du es so lange durchgehalten hast, viele wären daran schon gescheitert. Auch ist es nicht schlecht, dass du das Prinzip nicht komplett aufgeben und zum alten Vorgehen zurück möchtest, sondern dich nur nicht mehr so strikt einschränkst. Eine Lockerung der Regeln ist ja kein Aufgeben, sondern nur eine Veränderung 🙂 Jedes Projekt muss schließlich erst mal ausprobiert werden. Auf jeden Fall super, dass du damit am Anfang so gute Erfahrungen gemacht hast und es dich weitergebracht hat.

  3. Hallo Marc,

    ich habe damals deinen Entschluss bewundert und bewundere nun deine Ehrlichkeit dir gegenüber! Manches Scheitern muss man sich auch eingestehen können und das ist auch etwas, das nicht jeder kann.
    Ich jedenfalls kann beide Einstellungen nachempfinden. Als „einfacher“ Leser wäre es vielleicht sogar möglich, diese Entschleunigung weiterhin zu betreiben, doch als Blogger wird man immer und überall verführt und auf Dauer dagegen ankämpfen kostet sehr viel Kraft. 🙂

    Jedenfalls finde ich das Rauchen aufgeben viel einfacher als keine Bücher mehr zu kaufen bis der SuB weggelesen ist. Ersteres habe ich geschafft, letzteres werde ich wohl mit ins Grab tragen…

    Alles Gute und viele Grüße
    vom monerl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s