[Notiz]: LESEN! gastiert in Fürth (23.06.-02.07.17) und mein eigenes Vorleseprojekt

Lesen, Vorlesen und in fremde Welten entführen lassen – LESEN! in Fürth

Heute möchte ich wieder einmal die Werbetrommel für eine Veranstaltung rühren, auf der ich noch nie war, die mich aber  seit ich darauf aufmerksam wurde (vor etwa 3 Jahren) in ihren Bann zog. Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, dieses Lesefestival zu besuchen und gleichzeitig die Macher hinter dem homunculus Verlag kennenzulernen, in dem auch das Buch „Warum ich lese“ erschienen ist. Es ist das Festival LESEN!, welches dem 23.06. in Fürth seine Zelte aufschlägt. 

Lesen und Vorlesen unter freiem Himmel in der Hängematte, auf dem Sitzsack oder einfach auf der Wiese. Alles ist möglich. Außerdem werden diverse Hinterhof- oder Wohnzimmerlesungen stattfinden (laut Ausrichter ist eine Teilnahme nur mit Voranmeldung möglich), bei denen die Autoren Eva Menasse, Adolf Muschg, Jonas Lüscher, Markus Orths, Ilja Trojanow und Alissa Walser ihre jeweiligen neuen Bücher in ungewöhnlichem Ambiente vorstellen. Gebürtige Franken, wie zum Beispiel der Schriftsteller Helwig Arenz, von dem ich sein Debüt „Der böse Nik“ (ars vivendi Verlag) vor einiger Zeit auf meinem Blog vorgestellt habe, lesen in Fürther Höfen und gehen auf literarische und historische Spurensuche. Klingt empfehlenswert, eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich.

Raus aus der digitalen Welt, zurück ins echte Leben


Passenderweise werde auch ich zum Startzeitpuntk des Lesefestivals eine kleine Veranstaltung in meiner Wahlheimat Langenzenn/Cadolzburg starten. Natürlich ist das unabhängig vom genannten Festival initialisiert und es ist einfach purer Zufall, dass es am selben Tag stattfindet. Und zwar werde ich in unregelmäßigen Abständen im Kulturhofcafé Langenzenn eine Vorlesereihe ausrichten, die ich dazu nutzen möchte, Bücher in einem geeigneten Rahmen vorzustellen. Danke an dieser Stelle nochmal an die Betreiberin Lisa Mantlik, die mir die Möglichkeit bietet, diese Idee umzusetzen. Es werden immer ausgewählte Bücher sein, die ich selber schon gelesen habe oder lesen möchte und stelle diese im Café vor, indem ich sie vorlese und meine Meinung dazu vertrete. Ich bin gespannt, wohin dieser Weg gehen wird, die Ideen sprudeln in meinem Kopf und einen zweiten Termin wird es Ende Juli/Anfang August auch geben. Wer also am 23.06. in der Nähe von Langenzenn ist und nicht nach Fürth fährt, kann gerne mal vorbei schauen und Hallo sagen. Das Vorlesedebüt werde ich dazu nutzen, um den willigen Zuhörern, die mein sächsiches Genuschel ertragen, ein wenig den Autor Stephen King und einmal dessen Reihe um den Dunklen Turm näher zu bringen und andererseits seinen sehr kurzweiligen, als Biographie getarnten Schreibratgeber vorzustellen. Wer also diesen Freitag noch nichts vorhat und zufällig in der Metropolregion Nürnberg unterwegs ist, kann auch gerne in das wunderbare Städtchen Langenzenn kommen und dort meinen halbwegs gekonnten Ausführungen bei Cocktails, Bier und Wein lauschen.

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

Nacht und Tag

Literaturblog

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

Literatur.denken

von Samuel Hamen

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

Angelika liest

Ein Leben ohne Bücher ist wie ein Garten ohne Rosen

the lost art of keeping secrets

Ich will keine Schokolade, ich les' lieber Thomas Mann! (frei nach der Stunksitzung 2014)

Die dunklen Felle

Krimis, Thriller und Science Fiction

Anonyme Köche

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

%d Bloggern gefällt das: