[Interview]: Nachgefragt bei …. Arno Frank

11 Gedanken zu “[Interview]: Nachgefragt bei …. Arno Frank”

    1. Immer wieder gern! Es schwirren auch schon wieder die unterschiedlichsten Ideen durch meinen Kopf, um das Format längerfristig zu erhalten.

  1. Danke für das gelungene und aufschlussreiche Interview, das viele Fragen, die mich seit dem Lesen dieses großartigen Romans beschäftigt haben, beantwortet. Und das mit der Longlist sehe ich ganz ähnlich – wie schon in meiner Rezension geschrieben, hielte ich es definitiv für verdient! Beste Grüße, Frank

    1. Danke für das Lob! Es freut mich, wenn ich dir dadurch noch etwas Licht in die dunklen Stellen werfen konnte. Mal sehen, ob es auf der Longlist landet. Da ich mich in diesem Jahr nicht so viel mit den Neuerscheinungen beschäftigt habe, ist es sicher vermessen, das Buch MUSS nominiert werden, aber rein vom Thema her und wie Arno das angegangen ist, sollte es vom Gefühl auf alle Fälle da landen.

      Viele Grüße
      Marc
      P.S.: Danke für das Verlinken!

  2. Hallo Marc,

    ich habe schon auf dieses Interview gewartet, da du es in deiner Rezension bereits angekündigt hattest. Schöne Fragen und interessante Antworten. Ich gehöre auch zu denjenigen, die dieses (Hör)Buch wundervoll fanden. Der leichte Erzählstil mit viel Witz und Schmunzeleffekt machte diese wahre Begebenheit verdaulich. Ich persönlich finde es nun nicht schlimm, dass auf dem Buch „nach einer wahren Geschichte“ steht. Ist es doch so, dass nur die ersten paar Leser ohne diesen Zusatz den AHA-Effekt hätten und nach den ersten Rezensionen wäre dieses kleine Geheimnis sowieso in aller Munde und der AHA-Effekt verpufft. Ich habe z.B. genau WEGEN dieses Zusatzes das Buch gekauft, da es mich sehr neugierig gemacht hatte. Von daher, es gibt nichts zu bedauern. Alles gut, wie es ist. 😉

    Wer sich nun auch noch für meine Hörbuch-Meinung interessiert, ist HIER willkommen.

    LG vom monerl

    1. Das stimmt sicher, dass nach den ersten Wochen der Effekt sicher verpufft ist und viele mit der Prämisse an das Buch heran gehen, dass es eine wahre Geschichte ist, die der Autor wirklich erlebt hat.
      Es ist und bleibt aber eine toll geschriebene Geschichte, die Arno Frank ohne jeglichen Groll, sondern mit genau der richtigen Portion Augenzwinkern geschrieben hat.

      Gruß
      Marc

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s