[Notiz]: Auf in den „Nino Haratischwili – Leseherbst“

Ehrfürchtiges Warten auf den passenden Moment

Vor drei Jahren habe ich zu Weihnachten ein Buch geschenkt bekommen, welches ein Jahr zuvor in aller Munde war. Es war ein dicker Wälzer, in der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen und wurde in Bloggerkreisen gefeiert wie kein zweites Buch bis dahin. Es handelt sich um „Das achte Leben“ von Nino Haratischwili. Doch seitdem überfällt mich jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand nehme, eine Art Lähmung. Zum einen stieg bei mir die Erwartungshaltung immer höher, die mich immer ehrfürchtiger auf das Buch blicken ließ und zum anderen stand mir der Faktor Zeit im Weg. So kam es, dass ich dieses überall gelobte Buch noch kein bisschen angelesen habe. Jedes Jahr habe ich mir seitdem vorgenommen, dass ich es beginne und doch scheute ich mich immer, dieses Vorhaben auch umzusetzen.
Eine Ankündigung zu Beginn diesen Jahres ließ mich dann aufhorchen. Die Autorin bringt ein neues Buch auf den Markt. Die Vorfreude war groß und auch die Lust stieg, es nun endlich auch mit „Das achte Leben“ zu probieren. Seitdem treibt es mich um und ich möchte eigentlich beide Bücher gleichzeitig lesen. Zweitausend Seiten pure Literatur und hoffentlich ebenso purer Genuss. Das „Die Katze und der General“ dann auch noch für den Deutschen Buchpreis nominiert ist und zwischenzeitlich die Chancen auf den Preis mit der Shortlistnominierung sogar gestiegen sind, machten das Verlangen, diese beiden Bücher gleichzeitig zu lesen, noch größer.

Große Vorfreude, viel „Arbeit“

Und so stehe ich im digitalen nun vor euch und verkünde, dass ich auf meinem Blog einen „Nino Haratischwili Leseherbst“ veranstalte. Es wird eine Art Lesetagebuch werden, bei dem ich euch über meinen Fortschritt bei beiden Büchern berichten werde. Es sollen wöchentliche Berichte werden, die euch einen Einblick darüber geben sollen, ob „Das achte Leben“ meinen übersteigerten Erwartungen nun gerecht werden kann oder ob ich enttäuscht werde. Ebenso will ich nachforschen, ob der Nachfolgeroman seinem Vorgänger standhalten kann oder ob er wirklich so schlecht ist, wie ich es mancherorts schon lesen musste. Natürlich würde ich mich über ein paar Mitstreiter freuen, die bei dieser ganzen Sache mitmachen. Es müssen ja nicht beide Bücher gelesen werden, aber dann wäre es keine ganz so einsame Angelegenheit. Ich werde dieses Lesetagebuch zuvorderst auf meinem Blog präsentieren, aber auch auf facebook und instagram könnt ihr gerne unter dem hashtag #ninoleseherbst mitmachen. Ich würde mich freuen.

2000 Seiten pure Literatur

Aus Aktualitätsgründen fange ich mit dem neuen Werk „Die Katze und der General“ an, damit ich bis zur Preisverleihung zum Deutschen Buchpreis noch einen Ersteindruck vermitteln kann (siehe den Beitrag zur Prognose des Deutschen Buchpreises). Parallel dazu werde ich nach der Preisverleihung mit „Das achte Leben“ einsteigen. Ich hoffe, dass ich mit beiden Werken nicht durcheinander komme und bin schon gespannt darauf, wie sich die Autorin seit „Der sanfte Zwilling“ weiter entwickelt hat. Diesen Roman habe ich Anfang 2017 regelrecht verschlungen und war schwer begeistert (siehe hier).

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „[Notiz]: Auf in den „Nino Haratischwili – Leseherbst“

Gib deinen ab

  1. hi marc, ich bin gespannt, zu welchen ergebnissen du kommst. 🙂 „das achte leben“ hatte ich angelesen und war schwer begeistert, doch dann hielt es mich nicht. ganz anders war es bei „mein sanfter zwilling“, das ich in der zeit las, da ging es mir wie dir – ich konnte es nicht aus der hand legen und habe es innerhalb von drei tagen gelesen. liebe grüße und viel spaß beim lesen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich wünsche dir viel Lesefreude bei deinem schwergewichtigen Projekt. Und werde mich auf dem Laufenden halten was deine Eindrücke betrifft. Mich konnte „Brilka“ ja nicht überzeugen, ich habe die Lektüre abgebrochen. Auch die neue Geschichte reizt mich nicht. Aber lesen, welche Erfahrungen andere Leser sammeln, finde ich schon spannend.
    Viele Grüße, Claudia

    Gefällt mir

  3. Hallo Marc,
    diese Idee – dich so endlich an diese Bücher zu machen – find ich klasse. Das hat was. Manchmal muss man sich selbst austricksen um endlich an das ein oder andere Buch auf dem SUB ranzugehen … wünsche dir viel Spaß damit !!!

    Ich selber kenne weder Autor noch die Bücher – werde mir das aber mal was näher anschauen 😉

    LG Bibi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

Unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

pialalama.

#Buch&Musik

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

Literatur.denken

von Samuel Hamen

Angelika liest

Ein Leben ohne Bücher ist wie ein Garten ohne Rosen

the lost art of keeping secrets

Ich will keine Schokolade, ich les' lieber Thomas Mann! (frei nach der Stunksitzung 2014)

Die dunklen Felle

Krimis, Schafe - und Felle.

Anonyme Köche

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Stadtbibliothek Erlangen

Wir bloggen für euch

Leckere Kekse & mehr

Kekse backen, Bücher lesen und mehr

%d Bloggern gefällt das: