[Debütpreis 2018]: Eine Liste, die Lust auf das Lesen macht

Zum offiziellen Beitrag auf Das Debüt: Bitte hier entlang!

Eine homogene Mischung

Die Shortlist für den diesjährigen Debütpreis ist nun endlich auf dem Blog „Das Debüt“ veröffentlicht und es ist eine sehr ausgewogene und, entgegen der Shortlist vom letzten Jahr, sind es auf den ersten Blick sehr lesbare Bücher. Es ist dieses Jahr auch das erste Mal, seit es den Debütpreis gibt, dass eines meiner favorisierten Bücher tatsächlich auf der Shortlist landete und es ist gleichzeitig auch das wichtigste Buch in diesem Jahr von all denen, die ich bisher gelesen habe. Hat es einer eurer Favoriten auf die Liste geschafft? Oder seid ihr stark überrascht von der Auswahl der Titel?

Wie ich an dem Preis herangehen werde – offen, transparent, ehrlich

Jetzt, wo die Liste öffentlich ist, kann ich auch sagen, dass es für mich persönlich auch der Favorit auf den Preis ist. Manch einem wird das Buch zu trocken sein, manch anderen stößt vielleicht das Thema an sich ab. Es geht um Bettina Wilperts „Nichts, was uns passiert“. Doch nun steht die Frage für mich im Raum, ob ich mich als Jurymitglied zu diesem Preis angreifbar mache, wenn ich das alles jetzt zu diesem frühen Zeitpunkt hinausposaune? Und ist das unfair gegenüber dem vier anderen Büchern? Ja und ja, weshalb ich den Findungsprozess, wie ich mich letztendlich auf meinen persönlichen Gewinner festlege, hier auf dem Blog dokumentieren möchte. Wie werde ich das anstellen? Die Basis ist die, dass ich bisher eines der besten Bücher 2018 schon gelesen habe, eben jenes von Bettina Wilpert. Doch die anderen vier Bücher kenne ich noch nicht und will deshalb nicht vorschnell ein Urteil fällen. Vielleicht lauert ja auch in den anderen Büchern ein Juwel, das mich sprachlich und inhaltlich so umhaut, dsss ich es ohne mit der Wimper zu zucken auf Platz 1 setze. Also werde ich in den nächsten Wochen immer wieder Beiträge zum Debütpreis einstreuen, die den aktuellen Stand wiedergeben. Wo stehen die noch frischen Bücher? Ist Bettina Wilpert immer noch auf dem Thron? Es bleibt also spannend und in diesem Jahr erfolgt die Festlegung auf die ersten drei Plätze sozusagen unter umgekehrten Vorzeichen. Stand November ist „Nichts, was uns passiert“ auf Platz 1 und dahinter kann ich noch nichts sagen. Aktuell lese ich „Der letzte Huelsenbeck“ von Christian Schmidt, bin aber erst am Anfang, so dass ich hier noch nichts konkretes sagen möchte und kann. Nur so viel: Die ersten Kapitel sind ein guter Einstieg in diese Geschichte und machen Appetit auf mehr.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „[Debütpreis 2018]: Eine Liste, die Lust auf das Lesen macht

Gib deinen ab

  1. Ist eine schöne und vor allem österreichische Liste, wenn auch Gunnar Kaisers „Unter der Haut“, https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/03/22/unter-der-haut/ Kai Wielands „Amerika“ https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/09/25/amerika/, Wlada Kolosowas „Fliegende Hunde“ https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/03/10/fliegende-hunde/ und sicher noch sehr viel anderes auf ihr fehlen.
    Das ist eben der Fluch aller Auswahlmethoden und das die nicht hinhalten, sieht man schon daran, daß wahrscheinlich jeder der Juryblogger eine andere Auswahl hat. Da hilft nur das Lesen und das kann und soll man ja auch!
    Diesmal hatte ich schon zwei der https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/04/08/orchis/ SL https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/11/07/bevor-wir-verschwinden/ gelesen und David Fuchs wird wahrscheinlich einer meiner Favoriten bleiben, den hätte ich ja auch den öst Debutpreis https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/11/05/dritte-oesterreichische-buchpreisverleihung/ gewünscht.
    Inzwischen habe ich aber „Alles was glänzt“ https://literaturgefluester.wordpress.com/2018/11/23/alles-was-glaenzt/gelesen und muß sagen, weich Überraschung, die ich auf den zwei Lesungen die ich schon daraus gehört habe, nicht mitbekommen habe.
    Es ist wohl das „beste“ österreichische Debutpreisbuch und bisher auch meine Favoritin, gefolgt von David Fuchs für das Blogger Debut.
    Das Buch der Bettina Wilpert , das wahrscheinlich trotz des ernsten Inhalts sehr poetisch ist und das des Christian Y Schmidt habe ich noch nicht gelesen und bin, weil ich vor der Nominierung noch nichts von ihm gehört habe, auch sehr gespannt, wie es meine bisherige Auswahl verändert wird?
    Alles Liebe aus Wien und viel Spaß beim Lesen, wir lesen in der nächsten Zeit ja wahrscheinlich einiges von einander und mein Shortlist Artikel erscheint heute Nacht oder morgen früh!
    Ob die jetzige Auswahl leichter zu lesen ist und sich besser verkaufen läßt, wie die letzte, kann ich auf den ersten Blick nicht sagen und bin auch gespannt, was die anderen Blogger dazu meinen und wie es ihnen mit dem Lesen geht!

    Gefällt 1 Person

  2. Noch ein P.S
    Hemmungen meinen Eindruck und meine Favorisierung „hinausposaunen“ habe ich nicht und werde meine Entscheidung wahrscheinlich auch wieder sehr früh, wahrscheinlich nächste Woche, wenn ich die zwei anderen Bücher gelesen habe, bloggen und denke nicht, daß sich die anderen Blogger davon beeinflußen lassen werden und denke auch, daß ich, wenn ich darauf kommen sollte, daß mir eines der beiden noch nicht gelesenen Bücher doch besser gefällt, als die der Marie Gamilscheg oder des David Fuchs, das auch problemlos kommentieren werde.
    Ich habe ja auch im letzten Jahr meine Entscheidung, wo ich ja zuerst die poetischen Bücher einfach rangreihen wollte, geändert und dann, was mir noch immer leid tut, das Buch der Juliana Kalnay weggelassen und das ist wahrscheinlich auch das Besondere am Blogger Debutpreis, das wahrscheinlich jeder der vierzehn Blogger zu einem anderen Ergebnis kommt und wenn man das dann noch nachvollziehen und mitverfolgen kann, ist es, glaube ich das, was diesen Preis so spannend macht und jetzt bin ich auf das Buch der Bettina Wilpert natürlich noch mehr gespannt, die ich bisher nur auf dem Blauen Sofa in Frankfurt gesehen habe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

Unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

pialalama.

#Buch&Musik

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

Literatur.denken

von Samuel Hamen

Angelika liest

Ein Leben ohne Bücher ist wie ein Garten ohne Rosen

the lost art of keeping secrets

Ich will keine Schokolade, ich les' lieber Thomas Mann! (frei nach der Stunksitzung 2014)

Die dunklen Felle

Krimis, Schafe - und Felle.

Anonyme Köche

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Stadtbibliothek Erlangen

Wir bloggen für euch

Leckere Kekse & mehr

Kekse backen, Bücher lesen und mehr

%d Bloggern gefällt das: