[Notiz]: 2020 – Ein außergewöhnliches (Lese)-Jahr

Viele haben schon ihre Jahresrückblicke an die Leserschaft gebracht und auch ich war gewillt, euch einen zu bieten. Ich fing an, ich brach ab, begann erneut und konnte keinen Zugang finden. Es lief letztenendes immer darauf hinaus, dass 2020 ein relativ schweres Jahr war, was mich persönlich zu mehr Lesestoff gebracht hatte, da letztendlich auch mehr Zeit zum Lesen da war. Alle anderen Probleme sind auf einem Niveau, das man auf einem gewissen Level als anstrengend abstempeln kann, aber so richtig schwerwiegend war das alles nicht. Da gab es Bereiche des öffentlichen Lebens und Berufe, die es eindeutig härter und beschissener getroffen hat als mich und meine Familie. Somit klammern wir das einfach mal aus und lassen auch das Jahr 2020 mit all seinen Lockdowns, Maskenpflichten, Schließungen der kulturellen Einrichtungen und vielem mehr einfach mal beiseite und stellen meine persönliche Lesereise durch das Jahr 2020 mit all seinen Highlights in den Vordergrund.

Allgemeine Statistik

Ich habe in diesem Jahr so viele Bücher wie noch nie innerhalb der 365, korrigiere 366 Tagen, gelesen. Insgesamt waren es 44 Bücher (inklusive zweier Comics). Es waren zwar auch ein paar dünnere Bücher dabei, die diese Statistik hoch getrieben haben, aber in der Summe bin ich schon erstaunt, wie viel da zusammen gekommen ist. Gerade weil ich auch ein paar leseschwache Monate hatte, in denen ich nur zwei Bücher geschafft habe. Aus diesen insgesamt 44 Büchern möchte ich euch die Top 9 der Bücher vorstellen, die ich schon bei Instagram kurz angeteasert hatte und die mir in diesem Jahr am meisten gegeben haben. Diese neun Bücher sollen stellvertretend für alle 44 sein, die mir durch die Finger gegangen sind, denn eines kann ich vom Lesejahr 2020 sagen: Es waren kaum Flops dabei. Ich musste kein einziges Buch abbrechen oder länger zur Hand nehmen. Bis auf die kurzen Phasen im Frühjahr lief es lesetechnisch echt rund.

Und noch eine andere Statistik muss ich erwähnen. Das Projekt Stephen King (inklusive dem Projekt Dark Tower) schreitet immer mehr voran. Insgesamt 14 Bücher (Plus die zwei Comics) habe ich vom Meister des Horror gelesen. Eine Wahnsinnsrunde in diesem Jahr und reichlich Material für eine mögliche Top 10 von Büchern aus der Feder Kings. Einige Bücher habe ich wiederentdeckt (Friedhof der Kuscheltiere, Running Man, Todesmarsch), andere wiederrum zum ersten Mal und gleich lieb gewonnen (Dead Zone, Frühling Sommer Herbst und Tod, Cujo). Somit geht ein spannendes Lesejahr 2020 zu Ende und macht nun Raum für das kommende 2021. Neue Bücher wollen entdeckt werden und alte erneut gelesen. Ich freue mich auf die Fortsetzung des Projekt Stephen King, das ich absichtlich in den letzten Wochen habe etwas ruhen lassen, damit ich im Januar wieder etwas befreiter an die nächsten Titel heran gehen kann, denn es warten schon die nächsten richtig dicken Dinger auf mich, unter anderem ES, das ich nun das erste Mal auf Englisch lesen möchte.

Vorhang auf für meine Top 9 des Jahres

Eigentlich ist es ja unfair den ganzen anderen Büchern gegenüber, sich nur auf neun zu beschränken. Doch alles andere würde da den Rahmen sprengen. Die Verlinkung zu den Besprechungen (hier oder bei We read Indie, sofern vorhanden, wegen meiner Pause zu Beginn des Jahres) ist immer im Titel enthalten. Einfach da drauf klicken und ihr kommt direkt zu der entsprechenden Rezension. Viel Spaß beim Durchforsten meiner Highlights aus dem Jahr 2020. Ich hoffe, es ist für jeden etwas dabei. Die Reihenfolge spiegelt wieder, wann ich das Buch im Jahr gelesen habe, nicht, wie hoch es bei mir im Kurs steht.

Und auch wenn das Jahr schon ein paar Tage alt ist: Euch allen ein gesundes neues Jahr. Auf das 2021 positiveres bereit halten möge.

Ein Kommentar zu „[Notiz]: 2020 – Ein außergewöhnliches (Lese)-Jahr

Gib deinen ab

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Rosiener Notizen

Vom und über das Land

Birgit Böllinger

Büro für Text und Literatur

Kulturbowle

KulturGenuss, Bücherlust und Lebensfreude

David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist - Romancier - Bedenkenträger

books and phobia

- Mit Büchern gegen Depressionen & Phobien

Bücher

Bücherblog mit Leidenschaft

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

Nacht und Tag

Literaturblog

Gassenhauer

Literaturblog

Bookster HRO

unabhängig | subjektiv | ehrlich

glasperlenspiel13

bücher / libros / livres

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

MonerlS-bunte-Welt

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Leiermann

(zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie beim Buchhändler Ihres Vertrauens)

Der Schneemann

Blog zur Krimi-Radiosendung

Sören Heim - Lyrik und Prosa

Website des Schriftstellers Sören Heim

Der Hotlistblog

UNABHÄNGIGE BÜCHER – UNABHÄNGIGE VERLAGE

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: