[Notiz]: Aufhören, wenn es am schönsten ist.

Lange habe ich diesen Entschluss vor mir her geschoben, doch es muss jetzt sein - Um es kurz zu machen: Ich werde ab sofort das Bloggen um und über Literatur einstellen, auch die Tätigkeiten in den Socialmediaprofilen. Die Gründe sind vielfältiger Natur und haben an dieser Stelle nichts verloren. Es hat mir einen Riesenspaß bereitet... Weiterlesen →

[Projekt Stephen King]: The Stand Teil 2 – Vom Suchen und Finden

Was Stephen King im zweiten Teil von The Stand aufs Papier gebracht hat, ist der pure Wahnsinn. Das buchstabiert man M-O-N-D und das heißt Wahnsinn. Meine Fresse ja, würde Tom Cullen jetzt sagen. Viele empfinden den zweiten Teil des Buches als sehr zäh, er zieht sich über lange Strecken des Buches, es passiert viel und... Weiterlesen →

[Rezension]: Maja Lund – Die Geschichte der Bienen

Eine Geschichte mit dem Spiel „Was wäre wenn“ Den Bienen geht es schlecht. Sie verschwinden oder haben seltsame Krankheiten und zu allem Übel spielt Ihnen auch der Mensch mit seiner landwirtschaftlichen Nutzung der Natur und dem damit einhergehenden Einsatz von Pestiziden übel mit. Klingt nach Dystopie und ist doch bittere Realität in unserer heutigen Zeit.... Weiterlesen →

[Projekt Stephen King]: Richard Bachmann – Amok

Eine Geschichte wie eine Weissagung Kinder und Jugendliche tun sich schlimmes an. Das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben. Kindheit ist ein hartes Geschäft. Doch was passiert, wenn einer dabei dieses ganze Spiel nicht erträgt, wenn es im Elternhaus nicht rund läuft und sich das so auf seine Psyche schlägt,... Weiterlesen →

[Projekt Stephen King]: Brennen muss Salem

Diesmal richtiger Horror mit Vampiren Der zweite Roman von Stephen King steigt entgegen Carrie direkt ins Horrorgenre ein und spielt mit einem Urfeind des Menschen, dem Vampir. Während bei Carrie noch plausible und mögliche Gründe angeführt werden, dass es alles real sein könnte, was in Chamberlain passiert ist, so gibt es in dem zweiten Buch... Weiterlesen →

[Projekt Stephen King]: Carrie

Ein besonderes Debüt im Kontext seiner Zeit Das Buch Carrie normal zu besprechen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, da es schon jetzt als ein Klassiker in die Literaturhistorie eingegangen ist und das Buch und sein Autor selbst über der Geschichte zu stehen scheinen. 1974 erschienen, Stephen King am Rande des Existenzminimums, muss dieses Buch... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑