[Rezension]: Claudio del Principe – A Casa

Wichtigste Zutat in der Küche: Zeit „A Casa”, dass meint daheim oder freier interpretiert zu Hause. Genauso ist auch Claudio del Principes Buch zu verstehen, denn er hat mit diesem Buch eine Art Kochbuch geschrieben, welches man zumeist wunderbar zu Hause umsetzen kann. Doch bevor ich näher auf das Buch und die Motivation eingehen möchte,... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

[Interview]: Nachgefragt bei… Rike Drust

Vor einigen Tagen hatte ich euch das Buch “Muttergefühle.Zwei” vorgestellt. Da ich selber auch zwei Kinder habe, beide ihrer Bücher mochte und überhaupt, habe ich mit der Autorin ein Interview geführt, welches ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Viel Spaß damit und euch allen ein fröhliches und entspanntes Osterfest. Lesen macht glücklich: Fallen wir gleich... Weiterlesen →

[Rezension]: Rike Drust – Muttergefühle. Zwei

Mit dem Zweiten wird alles besser Vor etwas mehr als 4 Jahren, mein Blog war noch in den Babyschuhen und die Papafreuden ebenfalls, war ich auf der Suche nach Büchern, die sich mit dem Elterndasein beschäftigen und dies auch unverkrampft taten. So lief mir auf mehreren Blogs, denen ich damals zu folgen begann, das Buch... Weiterlesen →

[Elektronisch Lesen]: Geschichten aus der Box

Essays zu zeitgenössischen oder historischen Themen. Die Hanser-Box habe ich durch das Taxi-Projekt kennen gelernt, welches letztes Jahr die Runde machte. Gelesen habe ich es bisher noch nicht, aber die Idee dahinter, diverse Texte, die in Druckform nicht finanzierbar wären oder neben anderen Texten untergehen würden, fand ich spannend und meldete mich für den Box-Newsletter... Weiterlesen →

[Rezension]: Fulvio Evras – Wenn ich dich umarme, habe keine Angst

Eine Reise ins Ungewisse »Die Krankheit eines Kindes verlangt einem ungeheuer viel Kraft ab.« Wer sich mit dem Thema Autismus auseinandersetzt wird unweigerlich mit Tatsachen konfrontiert, die irgendwelchen Halbwahrheiten entsprechen. Wie das Leben mit einem autistischen Menschen ist, welche Sorgen, welche Nöte, aber auch welche Freuden alle Beteiligten umtreiben kann man nur im entferntesten abschätzen.... Weiterlesen →

[Rezension]: Bruno Schrep – Vor unser aller Augen

Schauen Sie weg, hier gibt es nichts zu sehen Muromez hatte dieses Buch 2014 auf seinem Blog besprochen und ich habe es mir aufgrund seiner Rezension zugelegt, da mich Geschichten aus der Wirklichkeit sehr interessieren. Leider oder zum Glück habe ich bis heute mit der Lektüre gewartet, denn durch Sven Heucherts „Asche“ angefixt habe ich... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑