[Rezension] [Debütpreis 2016]: Marie Malcovati – Nach allem was ich beinahe für dich getan hätte

Einsam auf dem Bahnhof Diesen Roman beziehungsweise diese Novelle habe ich für den Debütpreises 2016 lesen wollen, da ich diesen schmalen Band auf meine persönliche Shortlist gesetzt hatte. Dann kam aber die offiziellen Nominierungen heraus und dieses Buch geriet ein wenig in Vergessenheit. Nun habe ich es noch einmal heraus gekramt, um es zu Ende... Weiterlesen →

[Notiz]: Jahresrückblick und Blogpause

Das Jahr geht in Riesenschritten seinem Ende entgegen und 2016 hat bücherseitig für mich einiges bereit gehalten, was ich für meinen kleinen, persönlichen Jahresrückblick zusammenfassen und gern mit euch teilen möchte. Dabei war der Anfang gar nicht so rosig, denn durch eine akute Leseflaute hatte ich die Lust am Lesen und am Bloggen fast schon... Weiterlesen →

[Das Debüt 2016]: Die Gewinnerin steht fest und ein kleines Gewinnspiel 

Die Stimmen von allen Jurymitgliedern sind ausgezählt und die Gewinnerin für das beste Debüt 2016 steht nun fest: Shida Bazyar mit ihrem wunderbaren Roman „Nachts ist es leise in Teheran“. Eine kurze Zusammenfassung habe ich hier geschrieben und ihr ebenfalls meine Stimme gegeben. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die Autorin zum Gewinn von diesem Preis und ich freue mich schon jetzt auf weitere Werke von ihr.

Aber auch die anderen Romane, die, die es nicht auf die Shortlist geschafft haben und die nicht gewonnen haben, sollten nicht unbeachtet bleiben. Und da Weihnachten vor der Tür steht, habe ich für euch ein kleines Debüt-Buchpaket zusammengeschnürt, bestehend aus 2 Shortlisttiteln und einem weiteren aus dem erweiterten Dunstkreis. Alle 4 Bücher verlose ich bis zum 18.12.2016 um 20:15, entweder einzeln oder als Paket, was heißt, ich ziehe für jedes Buch einzeln. Das einzige, was ihr tun müsst? Einen Kommentar unter diesem kurzen Beitrag schreiben und schon seit ihr dabei. Klingt doch gut, oder? Ich werde versuchen, die Bücher am Montag, spätestens Dienstag abzuschicken, damit ihr sie noch unter dem Weihnachtsbaum lesen könnt. In diesem Sinne, viel Glück. 

Ach ja, verlost werden: 

Philip Krömer – Ymir oder aus der Hirnschale der Himmel

Markus Mittmannsgruber – Verwüstung der Zellen 

Sonja Harter – Weißblende (mit bestem Dank an den Luftschacht Verlag, der das Buch für die Verlosung zur Verfügung stellt)

Das Debüt

bazyar_2_hf (C) Joachim Gern

Mit einer kurzen Verzögerung möchten wir euch nun endlich nicht mehr länger auf die Folter spannen. Der Preis für den besten Debütroman 2016 geht an Shida Bazyar, die mit ihrem Debütroman „Nachts ist es leise in Teheran“ die teilnehmenden Blogger von sich überzeugen konnte. Wir gratulieren herzlich und freuen uns schon jetzt auf die Preisverleihung im Frühjahr.

Ursprünglichen Post anzeigen 795 weitere Wörter

[Das Debüt 2016]: Shortlist – Durchsicht – Entscheidung

5aus50 war die Devise für den Blog “Das Debüt”, um aus einem bunten Strauß an Romanen, die für die erstmalige Auslobung des Bloggerpreises für das beste Debüt 2016 eingereicht werden konnten, eine Shortlist zu erstellen. Alle Beteiligten des Blogs haben sich quer durch die Bücher gelesen und daraus die Quintessenz der Debüts für das Romanjahr 2016 destilliert. Wie Sophie... Weiterlesen →

[Rezension]: Michael Kraske – Vorhofflimmern 

Die roten Socken auf rechts gedreht  "Ankommen war ein Parcours aus Fettnäpfchen." (Vorhofflimmern, Seite 22) Michael Kraskes Roman „Vorhofflimmern“ kam zufällig am Buchregal vorbei, als die für diesen Blog eigens erstellte, persönliche Shortlist für den Bloggerpreis des besten Debüts für den Blog erstellt wurde (Link). Diese Liste ist natürlich nicht die offizielle, aber ob „Vorhofflimmern“... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑